PLC Reports Bedienungsanleitung

7. Home

Im Bereich Home finden Sie allgemeine Funktionen wie das Starten- und Stoppen des Berichtssystems, die Lizenzverwaltung sowie die Liste der aktiven Berichte.

7.1. System Start & Stopp

System Start und StoppMit den beiden Schaltflächen ‚Start Berichts-System‘ und ‚Stopp Berichts-System‘ wird die automatische Berichtsgenerierung nach Terminplanung gestartet und gestoppt.

Ist das Berichtssystem gestoppt, so kann das Applikationsfenster mittels der Schließen-Schaltfläche Close im Fensterrahmen geschlossen werden. Die Applikation wird danach auch nach Neustart des Computers nicht wieder automatisch gestartet.

Ist das Berichtssystem jedoch gestartet, so ist ein vollständiges Schließen der Applikation gesperrt.

Beim Klick auf die Minimieren-Schaltfläche Minimize im Fensterrahmen wird die Applikation auf den System-Tray minimiert und bleibt als im Hintergrund ausgeführtes Programm aktiv. Das Applikationsfenster kann durch Klick auf das Applikationssymbol Plc-reports-logo im System-Tray wieder sichtbar gemacht werden.

Die Statusanzeige zeigt den aktuellen Systemzustand – gestartet oder gestoppt – an.

7.1.1. Starten des Berichtssystems

Klicken Sie zum Starten des Berichtssystems auf die Schaltfläche ‚Start Berichts-System‘. Alle Berichte, welche in der Berichts-Liste eingetragen sind, werden nacheinander geladen, überprüft und gestartet. Tritt während der Überprüfung eines Berichtes ein Fehler auf, so wird der Start-Vorgang abgebrochen und eine entsprechende Fehlermeldung wird angezeigt.

7.1.2. Stoppen des Berichtssystems

Klicken Sie zum Stoppen des Berichtssystems auf die Schaltfläche ‚Stopp Berichts-System‘. Alle aktiven Berichte werden gestoppt.

7.1.3. Autostart

Ist das Berichtssystem gestartet, so wird die Applikation nach Neustart des Computers automatisch gestartet und aktiviert.

7.2. Lizenz und Aktivierung

Durch Betätigen der Schaltfläche ‚Lizenz-Verwaltung‘ öffnet sich das Dialogfenster zur Verwaltung und Aktivierung von Lizenzen. Details zu Lizenzen und Aktivierung finden Sie im Kapitel Installation.
Lizenzverwaltung 2

7.3. Berichts-Liste

Der Bereich „Berichte“ zeigt die Liste der aktiven Berichte an. Alle in der Liste enthaltenen Berichte, werden bei gestartetem Berichtssystem entsprechend der Terminplanung ausgeführt.

Berichtsdateien können gefiltert und sortiert werden:

  • Durch Klick auf die Spaltenüberschrift werden die Berichte alphabetisch nach der angeklickten Spalte sortiert
  • Durch Eingabe einer oder mehrerer Filterkriterien können die Berichte gefiltert werden.

7.3.1. Hinzufügen von Berichtsdateien

Klicken Sie auf die Schaltfläche ‚Bericht Hinzufügen‘ Bericht hinzufügen, um eine neue Berichtsdatei zur Liste der aktiven Berichte hinzuzufügen. Es öffnet sich ein Dialogfenster zur Auswahl der Berichtsdatei. Gültige Dateiformate sind die Excel-Formate *.xlsx, *.xlsm sowie *.xls.

Selektieren sie die gewünschte Berichtsdatei und klicken Sie auf die Schaltfläche ‚Öffnen‘.

Die gewählte Berichtsdatei erscheint in der Berichtsliste und steht ab jetzt im System zur Verfügung.

WarningHinweis!
Die Liste der Berichts-Dateien enthält lediglich Links zu den Berichtsdateien. Verschieben oder löschen Sie keine Berichtsdateien solange diese in der Auswahlliste sind, ansonsten kann das Berichtssystem die Dateien nicht mehr finden und es kommt zur Ausgabe von Fehlermeldungen.

7.3.2. Unterstützte Formate

Berichtsdateien müssen im Excel-Format vorliegen.

Folgende Dateien werden unterstützt:

  • Excel 97-2003 Arbeitsmappe (*.xls)
  • Excel Arbeitsmappe (*.xlsx)
  • Excel Arbeitsmappe mit Makros (*.xlsm)

7.3.3. Entfernen von Berichtsdateien

Drücken Sie die Schaltfläche ‚Entfernen‘ Entfernen in der Tabelle der Berichtsdateien um den entsprechenden Bericht aus der Liste zu entfernen. Beim Entfernen wird lediglich der Link auf die Berichtsdatei entfernt, nicht die Datei selbst.

7.3.4. Bericht Manuell Starten

Berichte, welche in der Liste der Berichte aufgeführt sind, können mittels der Schaltfläche ‚Bericht Manuell Starten‘ Bericht Manuell Starten manuell gestartet werden. Auf diese Weise kann ein Bericht zu einem manuellen Zeitpunkt, also unabhängig von der Terminplanung, gestartet werden.

Des Weiteren ist diese Funktion zum Testen des Berichts vorgesehen.

WarningWarnung!
Vor Einsatz im Prozessbetrieb muss jeder Bericht auf korrekte Funktion und Verhalten überprüft worden sein.

7.3.5. Start-Parametersatz für den manuellen Berichts-Start

Für den manuellen Berichts-Start kann es notwendig sein, anders vorzugehen als beim durch die Terminplanung ausgelösten Start. Hierzu können Sie sogenannte ‚Start-Parametersätze‘ definieren. Diese legen fest, mit welcher Anweisung die Berichtsausführung begonnen wird.

Start-Parametersätze können Sie im Bereich ‚Einstellungen‘ anlegen. Näheres hierzu siehe Kapitel ‚Berichts-Einstellungen‘.

Rechts neben der Schaltfläche ‚Bericht Manuell Starten‘ befindet sich eine Auswahlliste für den beim manuellen Start zu verwendenden Start-Parametersatz. Wählen sie den gewünschten Start-Parametersatz aus und klicken Sie anschließen auf die Schaltfläche ‚Bericht Manuell Starten‘, um den Bericht mit dem ausgewählten Start-Parametersatz zu starten.

7.3.6. Deaktivieren eines einzelnen Berichts während gestartetem Berichts-System

Um während laufendem Berichts-System eine Berichts-Definition zu ändern, kann der zu bearbeitende Bericht separat gestoppt werden. Enthält die Berichtsliste weitere Berichte, so werden diese unabhängig vom deaktivieren Bericht weiterhin gemäß Terminplanung ausgeführt.

Um einen einzelnen Bericht zu stoppen, klicken Sie in der Liste der Berichte auf die Schaltfläche ‚Deaktivieren‘. Der gewählte Bericht wird gestoppt. Sie können diese Berichts-Definitionsdatei nun ändern oder eine geänderte Version der Datei mit Hilfe des Windows-Explorers auf den Computer übertragen.

WarningHinweis!
Das Austauschen einer Berichts-Definitions-Datei während laufendem Berichtssystem ist nur zulässig, wenn, wie oben beschrieben, der Bericht vorher deaktiviert wurde.

7.3.7. Aktivieren eines einzelnen Berichts während gestartetem Berichts-Systems

Nachdem die zu ändernde Berichtsdatei bearbeitet oder ausgetauscht wurde, kann diese durch Klick auf die Schaltfläche ‚Aktivieren‘ Aktivieren wieder gestartet werden. Beim Starten überprüft PLC Reports, ob die Berichts-Definitionsdatei fehlerfrei ist. Stellen Sie sicher, dass nur vorher überprüfte, fehlerfreie Berichte aktiviert werden.

7.3.8. Starten eines Berichts durch Befehlszeilenaufruf oder ein anders Programm

Bei aktivem Berichtssystem kann jeder Bericht, welcher in der Berichtsliste enthalten ist, auch durch einen Befehlszeilenaufruf bzw. durch ein anderes Programm gestartet werden. Hierzu muss die Anwendung ‚PLCReports.exe‘ im Installationsverzeichnis mit 2 Parametern aufgerufen werden: Dem vollständigen Namen des Berichtes inklusive dem Pfad sowie dem Index der zu startenden Anweisung.

Beispiel:
Angenommen, das Installationsverzeichnis von PLC Reports ist: „C:\Program Files\PLC Reports“.

Es soll folgender Bericht gestartet werden:
„C:\Users\Public\Documents\PLC Reports\Report Templates\Bericht1.xlsx”.

Die Anweisungsliste soll mit Anweisungs-Index 10 gestartet werden.

Der Aufruf würde in diesem Fall folgendermaßen heißen:

C:\Program Files\PLC Reports\PLCReports.exe ” C:\Users\Public\Documents\PLC Reports\Report Templates\Bericht1.xlsx” 10

WarningHinweis!
Um bei der Angabe des Berichts-Namens Tipp-Fehler zu vermeiden, erstellen sie zunächst eine Verknüpfung und kopieren den Link aus den Eigenschaften der Verknüpfung.

7.3.9. Zähler Berichtsausführung

Die Spalte ‚Zähler‘ in der Berichts-Liste zeigt an, wie oft der Bericht seit dem Start ausgeführt wurde. Es werden sowohl manuelle als auch termingesteuerte Berichts-Starts gezählt.